MOBILE VERSION

Hervorgehoben

Um sich jetzt auch mit Tablet oder Smartphone auf der ÖSKB – Website einfach und benutzerfreundlich zu bewegen, einfach im Menü auf MOBILE VERSION drücken !!!

Bronze im Team – BRAVO Österreich!

Im Semifinale haben wir gekämpft bis zum Schluss, aber 3 Split und 1 Fehler mehr als der Gegner spiegeln die 1047 : 1098 wider. Im 2. SF siegte Schweden mit 1074 gegen Dänemark 1017. Wenn jetzt die Pkt. der Nationenwertung dazukommen, ist Österreich durch diesen Erfolg nach meiner Prognose auch in der Nationenwertung sicher in den Top 10 !!

Semifinale_
Semifinale SchwedenDenmark_

Österreichs Team sensationell am Stockerl!

Die Sensation ist perfekt – unser Team steht nach dem Grunddurchgang auf Platz 3! Die Reihenfolge Schweden Finnland Österreich Dänemark ist eine absolute Sensation, ganz egal wie es weiter geht. Nach 4 Spielen war Österreich sogar auf Platz 2, ein Mini-Tief in Spiel 5 souverän weggesteckt und im Finish nochmals alles auf die Bahn gebracht was nötig war. 1448 von Leo (Spiel 5 180, alle anderen Spiele 245 bis 269! Dazu Michi heute mit 277 und 278 dabei, Daniel heute seine stärkste Serie, Alex und Thomas heute gekämpft, aber nicht aufgegeben.
GRATULATION!!!

EMC2016 – das Finish naht

Den Trio-Bewerb hat Thomas kommentiert – man braucht sich seiner Interpretation nach nicht zu genieren und das sehe ich auch so. Man sehe sich nur an, welche Kapazunder Österreich trotz aller Mühen hinter sich gelassen hat – und so nebenbei wären wir derzeit zwar knapp aber doch für die WM qualifiziert. Das viel Wichtigere derzeit ist aber der Auftritt im Teambewerb – dort sind wir nach Halbzeit sensationell auf Platz 2 hinter Schweden vor den überraschenden Tschechen und Italien – Platz 4 DEN – 79 Pin, FIN – 88, NED -97 und ENG – 102 Pin. Natürlich erst die halbe Miete, denn 100 Pin sind über 3 Teamserien kein Ruhekissen – aber die gezeigte Stärke kann weiter beflügeln. Bis zu den Russen und Spaniern ist alles noch knapp, aber der von Thomas angedachte Platz in den Top 8 sollte machbar sein. Daniel sehr gesteigert, Alex wieder dabei, Tom bestechend gleichmäßig und Leo wieder mal genial mit 771 – Michi mit starkem Finish, nur Patrick als Neuling geht’s aktuell nicht so gut, kann aber befreit weiterspielen. Für Teil 2 braucht uns nicht bang zu sein. Im Interview vor 2 Wochen meinte Thomas, dass es ein Vorteil Österreichs sei, dass einerseits eine verschworene Gemeinschaft spiele und andererseits die meisten Nationen keine Routine im Teambewerb haben. Das langsame Spielen zu fünft und Warten auf 2 Bahnen stört uns scheinbar wirklich weniger als die meisten anderen und wir halten alle Daumen für Hälfte 2!!